Beiträge

Reiki Online Workshop 2021 des Reiki Verbandes Deutschland

Reiki Online Workshop 2121 des RVD

In diesem Jahr fand der jährliche RVD Workshop online statt. Zum ersten Mal hat das Präsidium diese bereichernde Veranstaltung online organisiert. Es gab wieder tolle Vorträge und wir waren fast so viele Teilnehmer, wie in den vorherigen Jahren. Im letzten Jahr gab es keinen Workshop, aus aktuellem Anlass
Der Freitagvormittag begann mit der Meisterzeit und einem Vortrag von Elke Porcuek mit dem Thema: Reiki und die Geschenke des Schattens. Die Schattenarbeit ist ein wichtiger Bestandteil bei der Aufarbeitung der eigenen Themen. Der Schatten erscheint einem oft riesig groß und bedrohlich. Elke hat uns gezeigt, wie wir die Themen des Schattens annehmen können und mit Hilfe von Reiki auflösen können. Es gab auch einen regen Austausch zwischen den Teilnehmern und Elke, was immer sehr wertvoll ist. Zum Abschluss haben wir noch gemeinsam meditiert.
Danach hatten wir eine Mittagspause, in der natürlich das nette Zusammensein und der Austausch mit den anderen Teilnehmern fehlte.
Am Nachmittag hatte Sabine Hochmuth einen Vortrag über das Thema: Erfolgreich selbständig mit Reiki. Sabine gestaltet ihre Vorträge immer interaktiv, das heißt wir waren alle mit im Geschehen und konnten uns aktiv mit beteiligen. Wer Sabines Arbeit kennt, weiß, dass jetzt kein klassischer Vortrag über Selbständigkeit kommt, stattdessen haben wir beleuchtet, warum es manchmal „hakt“. Oft stehen negative Glaubenssätze dahinter, wenn man seine Vorhaben nicht verwirklichen kann. Diese negativen Glaubenssätze gilt es zu definieren, umzuwandeln in positive Sätze und dann mit den Mitteln des Reiki II Grades zu integrieren. Sie hat uns auch noch einmal die hermeneutischen Gesetze erklärt und wir haben noch zusätzlich Visionsarbeit gemacht.
Der letzte Beitrag ging um das Patenprogramm des RVD. Da ich ja selber ein Reiki-Pate des RVD bin, konnte ich einiges berichten, bzw. es ging im Austausch um eine Optimierung des Patenprogramms.
Der Samstagmorgen war ganz für die Mitgliederversammlung reserviert. Sie war super organisiert und online wirklich eine gute Alternative zur Präsenzveranstaltung.
Nachmittags war Frans Stiene mit einem Workshop über die spirituellen Aspekte des Reiki Systems dran. Wir haben mit einer kurzen Meditation begonnen, um uns ganz auf den Workshop energetisch einzustimmen. Frans hat über Atmung und das atmen in das Hara gesprochen, beim Reiki geben und in der Meditation. Natürlich hat Frans auch über die Lebensregeln von Mikao Usui gesprochen. Für mich ist das schon lange meine Basis des Lebens und tief verinnerlicht. Die Lebensregel gerade heute sorge ich mich nicht ist momentan sehr aktuell. Zum Abschluss haben wir alle gemeinsam die Lebensregeln auf japanisch gechantet. Das war wirklich kraftvoll und gleichzeitig entspannend.
Der Sonntag startete mit einem Vortrag von Regina Zipfl über das Thema Reiki und die metamophische Methode. Bei dieser Methode werden die Füße sanft an den Innenflächen berührt. Es werden Blockaden fühlbar und können aufgelöst werden. Hierzu kann man die Techniken des Reiki II Grades gut mit einbringen. Regina berichtete von ihren Erfahrungen. Bei dieser Methode werden immer beide Füße, beide Hände und der Kopf behandelt.
Den Abschluss von diesem hervorragenden RVD Workshop gestaltete Andrea Leitold mit dem Vortrag das Körperselbst von Ängsten befreien. Sie berichtete, dass nach ihrer Ansicht der Körper ein eigenes Bewusstsein hat. Sie spricht mit ihrem Körper, so wie mit einem kleinen Kind. Das heißt, sie erklärt ihrem Körper schwierige Situationen. Für mich ist das ein spannender Ansatz, gerade momentan mit dem Thema Impfen, Masken und Maßnahmen, die vielleicht schwierig sind. Man erklärt dem Körper, dass es jetzt gut für Ihn sei. Das hat zur Folge, dass man viel entspannter an die Situation herangeht und der Körper sich nicht mit jeder Zelle dagegen wehrt. Andrea hat damit sehr gute Erfahrungen gemacht und hat uns mehrere Beispiele genannt. Das Ziel ist es einen sehr guten Kontakt zu dem eigenen Körper zu entwickeln.
Dieses Jahr habe ich den RVD Workshop wieder sehr genossen. Es waren bereichernde Vorträge, Meditationen und ein inspirierender Austausch zwischen den Teilnehmern. Für das nächste Jahr wünsche ich mir jedoch wieder eine Präsenzveranstaltung, da ich meine ganzen Reiki Freunde gerne einmal wieder treffen möchte und sie herzlich umarmen möchte. Wir werden sehen, was das nächste Jahr so an Überraschungen bringt. Auf jedem Fall bin ich im nächsten Jahr wieder dabei.